Versicherungscheck zum Jahresanfang

Versicherungscheck zum Jahresanfang

Zu Jahresbeginn fassen viele Bundesbürger gute Vorsätze. Dabei sollte es allerdings nicht nur um eine gesündere Ernährung oder mehr Bewegung im Alltag gehen. In den meisten Familien kann es auch nützlich sein, den Versicherungsordner aus dem Schrank zu holen und die Policen zu checken.

Eine solche Überprüfung bringt häufig ein beachtliches Sparpotenzial zutage und bewahrt zudem vor den Folgen von Unterversicherung oder Überversorgung. Dirk Westermann, Finanz- und Versicherungsexperte vom Portal www.geld.de: "Unterversicherung kann heißen, dass die Versicherung nicht für den kompletten Schaden aufkommt. Die Beiträge würden also zum Teil dann umsonst bezahlt. Eine Überversorgung bedeutet dagegen zu viel bezahlte Beiträge für Versicherungen, deren Schutz sich überlagert."

Hat ein Vergleich ergeben, dass günstigere Versicherungen als die eigenen existieren, steht einem Wechsel nichts mehr im Wege. "Dabei sollte man allerdings auf Kündigungsfristen achten. Neben der Kündigung mit einer festgelegten Frist kann man Versicherungen unter Umständen auch außerordentlich kündigen." Dafür müsse meist ein Schadenfall oder eine Beitragsanhebung seitens des Versicherers vorliegen, erläutert Dirk Westermann.

Unsere Umfrage der Woche

Was wird Ihr nächster Urlaub?