Oldtimer - Das H-Kennzeichen

Das H-Kennzeichen ist das sogenannte historische Kennzeichen. Dieses Autokennzeichen wird für Fahrzeuge verwendet, die nachweislich wenigstens dreißig Jahre alt sind.

Es handelt sich also um nach §9 historische Fahrzeuge, die als solche auf ihren Originalzustand überprüft wurden und die vor wenigstens dreißig Jahren erstmals in Verkehr gekommen sind. Das Kennzeichen sieht aus wie ein reguläres Nummernschild, hat aber nach der Zahlenfolge ein "H" gestellt.

Für ältere Fahrzeuge kann das Kennzeichen attraktiv sein, denn unter Umständen ist das damit zugelassene Fahrzeug kostengünstiger in der Versicherung und hinsichtlich der Kraftfahrzeugsteuern. Ein weiterer Vorteil ergibt sich aus der neueren Gesetzgebung: Fahrzeuge ohne Feinstaubplakette werden benachteiligt - für Fahrzeuge mit H-Kennzeichen gilt das nicht, sie sind von den Regelungen ausgenommen.

Zulassung und Besonderheiten

Bevor ein Fahrzeug mit einem H-Kennzeichen zugelassen werden kann, muss es auf seinen Originalzustand überprüft werden. Allerdings wird diese Regelung weder einheitlich, noch konsequent verfolgt. Fahrzeuge, deren Umbauten bereits vor dreißig Jahren oder mehr vorgenommen wurden oder möglich/üblich waren, erhalten die Zulassung oft auch, selbst wenn dann von einem Originalzustand keine Rede sein kann.

Eine weitere Besonderheit betrifft den Euro-Balken: Der wird von den Haltern historischer Fahrzeuge oft als störend empfunden. In Bremen wie auch in Hessen ist es möglich, gegen einen Aufpreis von 100,- Euro ein Kennzeichen ohne den Euro-Balken zu erhalten.

Übrigens sind die Abgrenzungen von historischen Kraftfahrzeugen zu schlicht alten Kraftfahrzeugen nicht ganz eindeutig: Das H-Kennzeichen erhalten Fahrzeuge, die gut erhalten und gepflegt sind, rost- und unfallfrei und fahrtüchtig. Ein Katalysator muss nicht eingebaut sein (das Teil ist ohnehin neueren Datums), darf aber - im Gegensatz zu anderen nicht zeitgenössischen Fahrzeugteilen - nachgerüstet werd

Die Fakten zum H-Kennzeichen

Ganz kurz und knapp: Das H-Kennzeichen ist ein Kennzeichen für historische Fahrzeuge, die noch genutzt werden und straßentauglich sind, sich aber in originalgetreuem und gepflegtem Zustand befinden müssen. Je nach Hubraum sind mit dem Kennzeichen, dass der Nummernfolge des normalen Kennzeichens ein "H" nachstellt, steuerliche Vorteile und eine günstigere Kraftfahrzeugversicherung verbunden.

Beantragt wird das Kennzeichen nach einer Prüfung nach § 9. Das H-Kennzeichen ist gegen Aufpreis in zwei Bundesländern ohne Euro-Balken erhältlich. Und: Soll ein historisches Fahrzeug nur zu Oldtimertreffen und zurück fahren, dann kann anstelle des H-Kennzeichens ein rotes Kennzeichen mit der Kennziffer 07 verwendet werden!

Unsere Umfrage der Woche

Was wird Ihr nächster Urlaub?